Montag, 11. Juli 2011

Auch Nazis haben Rechte

Ich will die Idioten von der NPD und die sonstigen Hobby- und Berufs-Nazis nicht in Schutz nehmen. Ich kann mit deren schwachsinnigen Ideologie nicht besonders viel anfangen. Schließlich verehren sie nach wie vor den größten Deutschenhasser aller Zeiten, hassen Israel, die Juden und die USA und sind offen rasistisch (lesen Sie einfach mal bei die Kommentarbereiche bei Altermedia oder Deutschlandecho, dann werden Sie sehen, was ich meine).
Aber auch Idioten haben ein Recht auf körperliche Unversehrtheit und Meinungsfreiheit. Solange die NPD nicht verboten ist, haben die nach wie vor ein Recht darauf, ihre kruden Thesen zu verbreiten. Die Bevölkerung ist zum Glück schlau genug, diesen Unsinn zu erkennen und die NPD nicht zu wählen. Und das Gewaltmonopol liegt immer noch beim Staat, deswegen haben selbsternannte "Antifaschisten" (die oft genug beweisen, dass sie selbst Faschisten sind) nicht das Recht, NPDler zu verprügeln.
Es ist zudem lustiger, NPDlern die Argumente wegzudiskutieren. Deswegen verstehe ich nicht, warum man die nicht einfach mal in politische Talkshows einlädt, um sie mal ordentlich vorzuführen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen