Mittwoch, 22. August 2012

Natürliche und juristische Person

Diverse Reichsideologen und Selbstverwalter behaupten, die Bürger der Bundesrepublik seien zunächst  "juristische Personen" und Personal der "bösen BRD" (weil man ja einen Personalausweis besitzt). Erst durch eine sog. Personenstandserklärung wird man zu einer "natürlichen Person". Man macht diese Tatsache u.a. an der Großschreibung des Namens im Personalausweis fest.
Eigentlich sollte jedem, der in der Schule nicht komplett geschlafen hat, klar sein, dass das absoluter Unsinn ist.

Zunächst einmal erfolgt eine Erklärung, was eine natürliche Person ist. Eine natürliche Person ist gemäß BGB §1 der Mensch, sobald er geboren wurde. Wikipedia definiert die natürliche Person als den Menschen "in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d. h. als Träger von Rechten und Pflichten".
Eine juristische Person hingegen ist eine Personengruppe (z.B. ein Verein) oder eine Vermögensmasse (z.B. eine Kapitalgesellschaft oder eine Stiftung), die durch hoheitliche Anerkennung ebenfalls Träger von Rechten und Pflichten ist. Die juristische Person existiert nicht als lebendes Etwas, kann aber durch die gesetzliche Anerkennung so behandelt werden, bspw. kann sie wie ein Mensch Vermögensgegenstände besitzen und klagen und verklagt werden.

Ich habe leider keine Ahnung wo diese Behauptung herkommt, Bürger der Bundesrepublik seien juristische Personen, nur weil ihr Name im Personalausweis zufällig groß geschrieben wurde (für Links bin ich dankbar). Aber wie bei jedem Thema, das irgendwie mit Reichsideologen und Selbstverwaltern zu tun hat, kommt es wahrscheinlich daher, dass irgendjemand mal einen Text nicht verstanden hat - oder nicht verstehen wollte. Diejenigen, die diese Behauptung aufstellen, zeigen, dass sie keine Ahnung haben, was juristische Personen sind und können diese auch nicht von Sachen unterscheiden (siehe ein Posting von mir im Anti-Reichsdeppenforum).

Hier noch ein weiterer guter Link zur Unterscheidung von natürlichen und juristischen Personen:
http://www.wirtschafts-lehre.de/rechtsfaehigkeit.html

Kommentare:

  1. Wo kommt dieser Nonsens wohl her? Die Vertreter dieser etwas seltsamen Idee berufen sich auf das römische Recht. Angeblich wurden im alten Rom die Namen der Sklaven in Großbuchstaben geschrieben.
    Dass die alten Römer keine Kleinbuchstaben kannten, die ja erst im frühen Mittelalter eingeführt worden sind, haben unsere Reichsfreunde noch nicht herausgefunden.
    Die Reichsideologen, Selbstverwalter und ähnliche unterscheiden auch nicht zwischen juristischen und natürlichen Personen. Bei ihnen sind alle Personen juristische Personen. Sie aber fühlen sich als Menschen.
    Vielleicht liegt ein Grund für diese Ansichten darin, dass sie die Rechtsfähigkeit mit der Geschäftsfähigkeit verwechselt haben. Und was diese Personen, äh Menschen, so von sich geben, kann man durchaus mal der Ansicht sein, dass es bei dem einen oder anderen durchaus an der Geschäftsfähigkeit hapert.

    AntwortenLöschen
  2. @reichling.... genau... und bei dir muß man ersthaft an der "Denkfähigkeit" zweifeln..... Die BRD ist ein Staat! http://www.der-runde-tisch-berlin.info/dokumente/hra4finanzagentur.pdf
    Seltsamerweise gegründet am 29.08.1990...?
    Selbst die UN sagt über die BRD, sie ist eine so genannte NGO!! Falls du der englischen Zunge nicht mächtig sein solltest: Non goverment organisation: Nicht Regierungs Organisation.. Selbst Sigmar Gabriel und Carlo Schmid bestätigen das:
    http://www.youtube.com/watch?v=KsEHnMMKfLU
    Das "Grundgesetz" ist deine Verfassung...!! (GG Artikel 146) "Deutsch" ist deine Staatsangehörigkeit! Ich kenne nur leider keinen Staat, der "Deutsch" heißt...!!
    Dein Ausweis heißt: "Personal-Ausweis"... wessen Personal bist du denn....?
    Ich bin eine Person....

    Ganz ehrlich, wenn du diese oben genannten Märchen glaubst, dann muß die Erde noch eine Scheibe für dich sein, und ich würde mich nicht wundern wenn du am 24.12. noch auf den Weihnachtsmann wartest...!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig!!! Ganz meine Meinung. Es scheint wirklich zu sein, dass dieses treuevoll BRD-Personal, sich seit der Wende immer noch im tiefsten Rauschschlaf befindet. Schade!
      Es wird Zeit aufzuwachen!

      Löschen
  3. Les dir am besten mal das Buch "Vorwärts in die Vergangenheit!" durch. Da wird auf all deine Bemerkungen eingegangen.

    AntwortenLöschen
  4. Deppen!! Bildet euch mal, aber alle miteinander! Googelt mal "Capitis Deminutio Maxima" ... das Alt Römische Recht ist sehr wohl Realität! Deutschland ist eine NGO und kein Staat! Ihr unterliegt da einer "Meme" ... Hört den Politkern mal richtig zu, dann werdet ihr schon drauf kommen! vieles davon ist unter anderem Orwell'sches Neusprech! denkt selber, und nehmt nicht irgenteine meinung an! ^^

    http://www.youtube.com/watch?v=-SjJBRlq4z8

    AntwortenLöschen
  5. Richtig erkannt!all diese Leute kannst du auch morgen sagen,die Mehrwertsteuer beträgt jetzt 30% und sie werden sagen. Ärgerlich aber wird schon richtig sein.so sind die deutschen halt:)schaut weiter euer Mainstream und glaubt alles.schaut euch die Rothschild's an.dann wisst ihr wer alles regiert.Ausserdem ist Deutschland noch immer besetztes land der Alliierten ansonsten wären hier auch keinen Militär Stütztpunkte der Amys und Engländer hier.bis heute haben wir keinen Friedensvertrag der Alliierten bekommen,der spätestens nach 60 Jahren angeboten werden muss.also nicht souverän. Und kommt nicht mit 2+4 Lissaboner Vertrag. Das ist kein Friedensvertrag.stattdessen wurde die Eigenständigkeit von der BRD von den Amys neulich auf 2099 gesetzt.das ist fakt!Das hat hier auch nichts mit rechts oder links zu tun.man sollte doch wirklich so einiges hinterfragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rothschilds? Oh fein, jetzt ist der Antisemitismus hier auch endlich angekommen.

      Und nochmal für dich: Deutschland ist kein besetztes Land mehr, der Kriegszustand ist aufgehoben und die Besatzungszeit ist seit 1955 beendet. Alle Soldaten sind nur noch auf Vertragsbasis hier. Oder ist die Türkei deutsch besetzt, weil da auch deutsche Soldaten sind (Operation Active Fence)?
      Ja, der 2+4-Vertrag ist kein Friedensvertrag, weil es so lange Zeit nach Ende des Zweiten Weltkrieges auch nicht mehr nötig ist, einen Friedensvertrag auszuhandeln. Er regelt einfach nur die Dinge, die 1990 noch nicht geklärt waren.

      Löschen
    2. @Norens....Ich lass mir keine Ausländerfeindlichkeit von Dir aufdrängen!!! Nur weil man die Rothschilds erwähnt, ist man gleich Antisemit??? Komm mal mit Dir selbst erstmal klar, bevor Du andere als Nazi betitelts. Was soll der Begriff "Reichsdeppen"??? Warum diese ganzen Beleidigungen??? Von dieser gequollenen Scheiße kommt mir das Kotzen!!! Keine besseren Argumente??? Hunde, die in der Ecke gedrängt wurden und sich nicht mehr zu helfen wissen, bellen wie verrückt rum (beleidigen! wie Du),dass zeigt ja gleich was für einer Du bist. Armes Wesen....eine runde Mitleid....

      Löschen
    3. Wenn hier jemand mit völlig irrationalen und schon seit Ewigkeiten widerlegten Argumenten angefangen hat, dann bist du das.
      Von deinen Rotschilds ist der Weg zur "jüdischen Weltverschwörung" nicht weit. Die Rotschilds zu kritisieren ist nichts weiter als Antisemitismus für diejenigen, die es nicht zuegeben wollen.
      Und das mit dem "in die Ecke gedrängt" kann ich nur an dich zurückgeben.

      Löschen
  6. Gelächter... :-D Komm, wach endlich auf. Was meinst Du, warum die NSA hier ungestraft herumspionieren darf? Weil dieses Land bis heute nicht souverän ist, und eben das bestätigt Dir Deine Bundesregierung sogar. Nämlich das Deutschland seit "...1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän" ist (O-Ton W. Schäuble)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Schäuble redet viel, wenn der Tag lang ist. Seine Aussage zur deutschen Souveränität bezog sich lediglich darauf, dass seit 1945 kaum ein Nationalstaat noch etwas alleine entscheiden kann (die ehemaligen Besatzer eingeschlossen), sondern dass er von vielen internationalen Bündnissen abhängig ist.

      Löschen
  7. Hollo Norens, schau doch mal in deinen Personalausweis und studiere mal das Personalausweisgesetz. In dem Gesetz steht geschrieben, was alles auf dem Ausweis zu stehen hat. Unter anderem steht ein Familienname...
    In deinem Ausweis steht Name. Was alles wird mit einem Namen bezeichnet...? Ja richtig, Sachen.
    Geh doch einmal in ein Gericht und überzeuge dich, wie man zu Beginn eines Prozesses aufruft.
    Es wird immer aufgerufen "In der Sache ..., ..." und nicht In der Angelegenheit oder ...
    Also Verstand einsetzen und hinterfragen. Selbst ein Herr Gysi musste jetzt erkennen, dass wir noch immer im Besatzungsrecht leben. Er hätte bei der Unterzeichnung der 2+4 Verträge erkennen können, dass dies noch so ist, wenn er die Gesetze gelesen hätte. So viel dazu, wie unsere Abgeordneten Gesetze lesen und abstimmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon erstaunlich, was manche Leute für Gehirnverdrehungen vollbringen, nur damit für normal denkende Menschen völlig normale Tatsachen irgendwie in die Reichsschiene gebracht werden können.

      Seit wann haben nur Sachen Namen? Auch ein Mensch hat einen Namen, zusammengesetzt aus Familien- und Vorname.

      Und auf die Idee, dass "Sache" nur ein anderes Wort für "Angelegenheit" sein könnte, bist du nicht gekommen? Hast du noch nie gesagt "Da wäre noch eine Sache" oder "Ich musste an die eine Sache denken" gesagt?

      Was soll denn in den Gesetzen zum 2+4-Vertrag so Aufregendes gestanden haben? Klär mich doch mal auf.
      Und zu der Sache mit Gysi verweise ich auf die Reichsdeppenrundschau:
      Deutschland und das Besatzungsstatut: Ist Gregor Gysi dumm … oder lügt er?
      Das Besatzungsstatut existiert nicht mehr.

      Löschen
    2. Hallo Norens, ich finds auch immer wieder lustig, wie Ihr Propaganda fuzies auf die Reichsdeppen kommen

      1. Das Deutsche Reich in den Grenzen zum 31.12.1937 besteht fort, kannste im Urteil vom Bundesverfassunggericht nachlesen.
      2. Das was ihr immer mit Hitler gleichsetzt ist das 3. Dt. Reich auch großdeutsches Reich genannt, hat also nichts mit dem Dt. Reich zu tun
      3. Artikel 24 HLKO Kriegslisten (damit sind täuschungen gemeint) sind erlaubt, du unterliegst dieser Täuschung dadurch das du auf bestimmte sachen Reagierst wie der Pawlowsche Hund (http://de.wikipedia.org/wiki/Pawlowscher_Hund)
      4. Die BRD ist kein Souveräner Staat, Deutschland schon, nur leider ist Deutschland nicht handlungsfähig, weil Typen wie Du lieber in der BRD verweilen und sich steuerlich ausnehmen lassen wollen.
      5. Es gilt zu unterscheiden, was Politiker sagen, diese sogenannten Politiker arbeiten für die BRD und Gysi und haben manchmal geistige ergüsse... so auch hier... Die BRD ist nicht besetzt, sie ist ja die Verwaltung der Alliierten - Deutschland (31.12.1937) ist besetzt und gilt es zu befreien.
      6. Alle die behaupten die sogenannten Reichsdeppen wären Nazis, sollten sich mal angucken nach welchen Gesetzen und Verordnungen ihr in der BRD verwaltet werdet. Die BRD ist kein Rechtsnachfolger des Dt. Reiches sondern identisch mit dem 3. Reich!

      Löschen
    3. Ach Leute, dadurch, dass ihr immer wieder den selben Müll bringt, der schon zigfach widerlegt wurde, wird er trotzdem nicht wahr.

      1. Ja es besteht fort, aber in Gestalt der Bundesrepublik. Das mit den Grenzen von 1937 hat sich spätestens mit dem deutsch-polnischen Grenzvertrag erledigt.
      2. Stimmt, aber interessant ist, dass gerade Nazis auch auf der Reichsschiene sind.
      3. Häh?
      4. Der 2+4-Vertrag legt fest, dass das souveräne Deutschland aus der Bundesrepublik, der DDR und ganz Berlin besteht.
      5. Es gibt spätestens seit 1990 keine Truppen mehr hier, die einfach so da sind, sondern nur auf Vertragsbasis. Es gibt kein Besatzungsstatut mehr.
      6. Stimmt, die Bundesrepublik ist nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches, sondern schon immer mit ihm identisch (und zwar seit der Gründung 1871 und schon davor vom Norddeutschen Bund). Damit leider auch mit dem Dritten Reich.

      Löschen
  8. Wegen zunehmender Verblödung wird der Kommentarbereich dieses Postings bis auf weiteres gesperrt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommentarbereich bis auf weiteres wieder freigegeben.

      Löschen
  9. Verkannte Hierarchitis mit Wasserkopfbildung.

    Personen, die die BRD nicht anerkennen sind offenbar Bürger, die durch Machtmissbrauch geschädigt wurden und nach Lösungen suchen. Allgemein scheint unbekannt zu sein, dass hauptsächlich Macht den Charakter verändert. Ein Forschungsbericht über Hierarchitis und Wasserkopfbildung kann unter http://www.quality.de/quality-forum/2003/messages/4400.htm gefunden werden. Ein Verhaltensforscher meint dort: "Krank, krank, krank ...... daran wird Deutschland zugrunde gehen." Hierarchitis ist zwar begehrt, aber sie bringt nichts Gutes!

    Leider wird all zu oft in deutschen Schulen und Universitäten von einer Forderung des Grundgesetzes schon auf deren Realisierung geschlossen. Die Realität wird nicht auf den Prüfstand gehoben, im Gegenteil: Wer in Deutschland nach der Verfassungswirklichkeit gefragt wird, pflegt oftmals nur das Grundgesetz aufzuschlagen um dann zu behaupten, dass das Wirklichkeit ist, was nach der Zielvorstellung des Grundgesetzes Wirklichkeit sein soll, allein weil es dort so geschrieben steht. Das ist irreführend.... Die Organisationsstrukturen des kaiserlichen Obrigkeitsstaates blieben bis heute erhalten. Die deutsche Gewaltenteilung steht nur auf dem Papier. (Weiteres, auch über die Ämterpatronage z.B. unter http://gewaltenteilung.de/idee.htm = Homepage eines ehemaligen Richters).
    Die angeblich funktionierende Gesetzgebungs- und Gerichtspraxis ist die schlimmste Lebenslüge, denn hier ist die Berichterstattung in allen Medien nicht nur sehr weit von den wahren Verhältnissen entfernt, sondern sogar irreführend...... Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, das Bundesverfassungsgericht und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte... (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html).

    AntwortenLöschen
  10. Die Anti-Reichsdeppen sind mindestens genauso kurzsichtig wie die Anti-Anti-Reichsdeppen, die sie ständig zu belehren versuchen.
    Der unauffällig auffällige Wink mit dem Pawlow'schen Hund möge dies dem Aufmerksamen verdeutlichen.

    Und selbst geschätzte weit über 90% unseres /rabulistisch/ juristischen Nachwuchses können das Wesen einer nat. Person nicht korrekt beschreiben. Wichtigster Punkt dieser Beschreibung wäre der einzige Unterschied zur jur. Person.

    Die Erörterung "Vorwärts in die Vergangenheit" kann man nur jedem Interessierten ans Herz legen, wenn man seine Argumentationsweise in einigen Fällen etwas verfeinern möchte;
    kommt diese bei den Anti-Anti-Reichsdeppen zuweilen doch etwas holprig daher.
    Einige mögen durch die Lektüre ihre Irrtümer erkennen, andere erkennen wiederum den Schwachsinn mit Methode.

    AntwortenLöschen
  11. an alle die tatsächlich zweifeln und klar sagen:" diese BRD ist ein Staat alles andere wurde widerlegt"
    Richtig so behaltet Euren Zweifel ab lasst Ihn Euch nicht aufzwingen sondern entwickelt einen. Und dann nutzt ihn und forscht dieser Sache UNVOREINGENOMMEN nach. Vieleicht werdet ihr dann doch noch überrascht oder ihr könnt empirisch belegen, dass alle andren im Unrecht sind……
    Also egal wir es seht, es wäre einen Win/Win Situation für Euch.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    vielleicht noch ein Zitat: Obama am 05.06.2009 in Rammstein
    "Germany is an occupied country - and it will stay that way"
    für die die kein Englisch können.

    " Deutschland ist ein besetztes Land - und wird es auch bleiben"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es für dieses Zitat auch eine seriöse Quelle? Bspw. das Weiße Haus oder irgendeine Aufnahme aus einer Nachrichtensendung?
      Ich erwarte übrigens keine Antwort von dir, für dieses Zitat konnte bisher niemand eine seriöse Quelle angeben.

      Löschen
    2. Und so lange dieser ganze Besatzungsquatsch (Art.120 GG) in unserem Grundgesetz steht, das wir uns "kraft verfassungsgebender Gewalt selbst gegeben haben", darf und sollte man davon ausgehen, dass weiterhin Besatzungskosten aufgebracht werden und eine offensichtlich verdeckte Besatzung vorliegt.

      Änderungsvorschlag für's GG:
      Art.20 Abs. 1:
      Die Bundesrepublik Deutschland ist eine FREIER, demokratisch organisierter und sozialer Bundesstaat.
      Art. 120:
      Kriegsfolgelasten und Besatzungskosten werden von der Bundesrepublik Deutschland fortan nicht weiter übernommen.

      Löschen
    3. Der von dir erwähnte GG-Artikel ist eine Übergangsbestimmung und bezieht sich heute nicht mehr auf Besatzungskosten, weil es seit 1955 keine Besatzung mehr gibt (und für Berlin seit 1990). Kriegsfolgelasten gibt es aber durchaus noch, z.B. Renten für Kriegsversehrte.

      Löschen
  13. Eine Übergangsbestimmung, die seit knapp 60 Jahren obsolet ist und trotz der vielen und wilden Gesetzgebungs- und korrekturmaßnahmen nicht angepasst wurde? Letzte Änderung am GG war 2012.
    Ich denke, es ist und bleibt einfach nur ein Etikettenschwindel, da die Truppen noch immer da sind und auch von uns noch bezahlt werden - bloß nennen wir die heute nicht mehr Besatzer, sondern einfach anders: z.B. Nato-Truppen. Und jeder ist glücklich drüber, denn dadurch haben wir Sicherheit; Sicherheit die wir so dringend brauchen um nicht von einem Heer wildgewordener, afghanischer Mohn- und Ziegenbauern überrannt zu werden.
    Entschuldige, daß hier vom Thema abgekommen wurde. Es geht ja eigentlich um die nat.+jur. Person. Apropos, da soll's so'n Aufsatz geben "Hilfe, ich bin natürlich, wie werde ich juristisch" ... da suche ich noch einen Link zu dem Dokument; das möchte ich mal lesen. Kann den bitte mal jemand posten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Artikel 120GG ist nicht obsolet. Der Artikel bezieht sich, wie bereits bemerkt, auf Besatzungskosten und Kriegsfolgelasten. Besatzungskosten können tatsächlich auch heute noch anfallen! Nämlich im Sinne von BesatzungsFOLGEkosten. Das sind Kosten, die aus der Zeit der Besatzung resultieren. Zum Beispiel mussten nach 1955 in den alten Bundesländern und nach 1990 in Berlin und den neuen Bundesländern Kasernen saniert und Kampfmittel u.a. entsorgt werden. Auch heute kann es noch sein, dass ehemalige Militäranlagen saniert, geprüft oder einfach nur dokumentiert und verwaltet werden müssen. Insofern entstehen noch heute bestimmte Kosten, die mit der Besatzungszeit in Verbindung zu bringen sind. Zudem steht in diesem Artikel auch das Wort "Kriegsfolgelasten" - das sind zum Beispiel alte Bunker der Wehrmacht, die gesprengt oder dokumentiert werden müssen. Auch wenn irgendwo eine Weltkriegsbombe entschärft oder gesichert werden muss, also der Kampfmittelräumdienst anrückt, muss die Kostenfrage geregelt werden. Dazu bietet Artikel 120 GG eine rechtliche Grundlage. Es ist also soweit gar nicht möglich diesen Artikel zu streichen. Er ist leider bis heute noch notwendig. Es wäre sehr schön, wenn man ihn irgendwann mal ersatzlos streichen könnte, jedoch ist es zur Zeit aufgrund der Zweckmäßigkeit nicht möglich. Mit einer aktuellen Besatzung des deutschen Staates hat dieser Artikel nichts zu tun. Es ist wirklichl sehr komisch, und irgendwo auch immer wieder interessant, dass einige Menschen Gesetze und Gesetzestexte stets zu ihren Vorteil auslegen wollen, oder, wie bei Artikel 120 GG, einen Zusammenhang erfinden, der ihr seltsames Weltbild noch heftiger zementiert. Im Gegensatz zu unseriösen Blogs und andere Seiten im Netz bietet die Rechtswissenschaft sehr oft klare Erklärungen. Hinterhofhistoriker und Hobbyjuristen können mit ihren pseudojuristischen Erklärungen nur selten überzeugen. Um das zu erkennen, muss man natürlich neutral und nüchtern mit Themen umgehen (wollen).

      Löschen
  14. Mann, Mann, Mann, habt Ihr nichts besseres zu tun? Genau solche Diskussionen lenken von den eigentlichen Problemen ab. Armut, Hunger, Arbeitslosigkeit, Krieg von den Ursachen dafür ganz zu schweigen.

    AntwortenLöschen