Mittwoch, 4. Januar 2012

Vorstellung und meine Motivation

Im offiziellen Anti-Reichsdeppen-Forum habe ich einen Text verfasst, in dem ich mich selbst vorstelle und meine Motivation, gegen Reichsideologen zu kämpfen, erläutere. Diesen Text möchte ich hier ebenfalls veröffentlichen:

Hallo Forum!

Ich möchte mich kurz vorstellen: Ich nenne mich Norens - wie ich auf diesen Nick gekommen bin, weiß ich nicht - und komme aus Hessen.

Vor Jahren bin ich mal auf die berühmte KRR-FAQ gestoßen, da ich mich sehr für deutsche Geschichte interessiert hatte. Ich fand die Texte sehr interessant, konnte mir aber nie vorstellen, dass es wirklich Menschen gibt, die diesen Reichsunsinn wirklich glauben. Obwohl ich die Texte sehr interessant fand, war das Thema als solches bald für mich ad acta gelegt.

Ich sehe mich von meiner politischen Richtung als liberal (im ursprünglichen Sinne, bspw. im Sinne von Hayek) mit konservativen Ansätzen. Ich sehe mich sogar konservativer als die CDU an, lehne aber alles Totalitäre ab (für mich ist der höchste Wert die Freiheit des Einzelnen, die durch Nationalsozialimus und Kommunismus nicht mehr gewährleistet ist) und stehe auf dem Boden des Grundgesetzes, das ich für die beste deutsche Verfassung halte. Im GG sehe ich zwar Verbesserungspotenzial (ich wünsche mir z.B. mehr direkte Demokratie), aber es ist wie gesagt im Kern eine gute Verfassung.

Nun ist so, dass ich mich gerne in konservativen Weblogs aufhalte. Jedoch sind diese Weblogs auch ein Magnet für Nazis und Reichsideologen. Nazis werden dort oft sofort rausgeworfen (man erkennt sie oft an ihrer antisemitischen Gesinnung), aber gegen Reichsideologen tut man nichts. Ich halte diese für schädigend, da u.a. sie schuld daran sind, dass man Konservative nicht ernst nimmt.
Ich erinnerte mich bei den gerne aufkommenden Thesen (GG keine Verfassung, ohne Artikel 23 kein GG usw.) an die KRR-FAQ und machte die Reichsideologen auf ihre Argumentationsfehler aufmerksam. Aber wie Frank Schmidt in der KRR-FAQ schon schrieb, ist eine normale Diskussion hier nicht möglich. Man wird beschimpft ("Norens lügt!", "Verschwinde, du Troll!") und die Argumente werden mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt ("Wikipedia und ein Blog als Argumentationsgrundlage?", "Alles nur Halbwissen!", "Wieso Verfassungsgericht, es gibt doch keine Verfassung!"). Einmal kamen sogar so wüste Beschimpfungen (gegen meinen Nick), dass ich vorsichtshalber einige Texte über den Themenkomplex, die ich einige Tage zuvor unter meinem richtigen Namen (!) veröffentlicht habe, vorsichtshalber sofort zurückzog. Die Texte habe ich später anonym unter meinem Nick neu veröffentlicht. Geschrieben habe ich diese, weil ich meine Sicherheit über dieses Wissen damit festigen wollte.

Unter diesem Eindruck habe ich daraufhin mich wieder mehr mit der Reichsideologen-Thematik beschäftigt, habe Franks "angereichert", Reichlings Blog und dieses Forum entdeckt und konnte mein Wissen verbessern.

Meine Motivation ist wie gesagt, dass ich Reichsideologen als schädigend für (ernstzunehmende) konservative Weblogs und Politik sehe und ihnen die Argumente entkraften möchte. Ich hoffe, dass ich aus diesem Forum entsprechend zusätzliches Wissen beziehen kann.

So, das wars jetzt erst mal von mir :)

Grüße
Norens

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen